Dead Inside 4 – Gerontogang und die Bouillabaisse des Todes

Nach einer kurzen Zwangspause erwartet euch diesmal die Besprechung der Folge „Vatos“. Unterstützt werde ich dabei via Skype von Fabian, einem Zombieexperten aus dem fernen München.

Deleted Scene

Weise Worte:

„Ein Vampir muss gemäß der von der Literatur formulierten Regelsätze erst eingeladen werden, um in ein Haus gelangen zu können. […] [Eine] Armee von Zombies schafft mühelos alle Hindernisse aus dem Weg und überrennt alles, was ihr entgegensteht.“

Meteling, Arno: Monster. Zur Körperlichkeit und Medialität im modernen Horrorfilm, Bielefeld 2006, S. 115-116.

„[Einen] apokalyptischen Zombie kann man zwar durch gewisse vorgeschriebene Rituale  ̶ Kopfschuss, Verbrennen etc.  ̶  töten, aber damit ist das Problem keineswegs gelöst. Das Furchtbare an dieser Katastrophe ist es, dass es die nächsten Angehörigen, Liebende, Eltern oder gute Freunde in tödliche Bedrohungen verwandelt; so ist das erste Opfer der Zombie-Apokalypse die Solidarität einer Gruppe und die emotionale Beziehung zueinander.“

Seeßlen, Georg: George A. Romero und seine Filme, Bellheim 2010, S. 300-301.

 

Kategorie(n): Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.